Home Sitemap Impressum Datenschutzerklärung

Ein Sieg zum Abschied….

Was ein Sonntag…..

Bianka beendet ihre Karriere…Jette läuft den Hermann..Laura hält fast alles…Nele rockt den Rückraum..Sara und Lea kämpfen um jeden Ball am Kreis…Malin bedient die Kreisläuferinnen sensationell…Alle kämpfen für alle…..

Mit drei blitzsauberen Toren leistete Bianka Jacobkersting ihren Beitrag zum 30:26 Heimspielerfolg der HBS Damen gegen die SG Menden Sauerlandwölfe. Seit 2014 für die Bad Salzuflerinnen am Ball beendete Bianka gestern (berufsbedingt kann sie die beiden letzten Spiele der Saison nicht mehr bestreiten) ihre langjährige Handballkarriere. Wir wünschen auf diesem Wege noch einmal alles Gute für den „Ruhestand“ und sagen: DANKE.

 

In einer auf Augenhöhe gespielten Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften in Halbzeit eins absetzen. Viele technische Fehler auf beiden Seiten prägten die ersten Spielminuten. Laura Sandmann im Bad Salzufler Gehäuse hielt ihr Team mit Glanzparaden im Spiel. Sara Homovics rackerte am Kreis und bekam ein ums andere Mal die rigorose Deckungsarbeit der Gästespielerinnen zu spüren. Die daraus resultierenden Siebenmeter versenkte Malin Lindholm sicher. Halbzeitstand: 15:14

Erst läuft sie den Hermann, dann die Gegenstöße…Jette, du bist der Hammer! Nach dem Pausentee erzielte Jette Polenz mit ihrem ersten Tor der Partie die 17:16 Führung. Trainer Uwe Landwehr beorderte Lea Schönhagen vor die Deckungsreihe und streute so Sand in die Mendener Angriffsbemühungen. Die Mannschaft setzte seine Vorgaben eins zu eins um und Nele Niedertubbesing schraubte sich im rechten Rückraum in die Luft und hämmerte den Ball zur 22:20 Führung in den Knick. Mit einem sehenswertem Zuspiel auf Sara Homovics krönte Malin Lindholm ihre Leistung am gestrigen Sonntag und die Bad Salzufler Handballdamen zogen auf 25:22 davon. Nele Niedertubbesing und Catharina Reiche (ihr 5. Treffer im Spiel) erhöhten bis zur 53. Spielminute auf 27:23. Ein Stemmwurf von Maria Ravn Jörgensen beendete die Partie und der daraus resultierende Treffer zum 30:26 ließ alle Dämme brechen. Heimsieg schallte es durch die Sporthalle Werl Aspe. Die Zuschauer hielt es nicht mehr auf den Bänken. Handball kann Spaß machen! Eine mannschaftlich geschlossene und kämpferisch ganz starke Leistung der HBS Mädels…….

Weiter geht es am 06.05.2018 mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenzweiten, dem ASC 09 Dortmund. Mitfahrer können sich gerne bei Annette Hollensteiner unter 05222 9602583 anmelden…….Bis dahin, tanzt in den Mai, werft Makrelen oder macht in Lemgo ein Fass auf………

 

 


Hauptsponsor

Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt

Alle Sponsoren



Spielplan


WEITER

css.php